Die Kunst der Selbstführung

Es ist unser bestes Pferd im Stall, dieser schmale Band „Fokus Self-Leadership“. Während Self-Leadership in den USA schon lange Thema ist, führt es hierzulande noch ein recht introvertiertes Leben. Das mag sich in Zukunft ändern. Sicher ist, dass Self-Leadership die notwendige Basis für gelungene Führungsarbeit darstellt. Man erinnere sich an das Zitat „Jeder kann nur soweit führen, wo er selbst steht“ von Peter Drucker.

„Die größte Gefahr in komplexen Zeiten liegt nicht in der Komplexität an sich, sondern darin,  die Komplexität simplifizieren zu wollen”, so der Autor und Führungskräfte-Trainer Dr. Heinz Peter Wallner und trifft damit den Nerv der Dringlichkeit einer neuen Sichtweise in der Führungswelt. „Durch richtiges Self-Leadership”, so Wallner, „lernen die Führungskräfte einen gelasseneren Umgang mit der hohen Komplexität unserer Zeit.”

Co-Autor und Top-Manager Univ.Prof. DI Kurt Völkl  warnt aber: „Bei der Lektüre muss man darauf gefasst sein, dass man in einen ernsthaften Veränderungsprozess involviert wird. Ich rate, die Einladung anzunehmen. Es verändert sich dann der gesamte Führungsalltag. Die Menschen, die man führt, bemerken die eigene Wandlung und fühlen sich ebenfalls inspiriert, die verinnerlichte Wertelandschaft neu zu überdenken.”

Bildschirmfoto 2018-11-18 um 13.37.51

Die coolen Arbeits-Tools und Working-Sheets im Buch kann man übrigens auch GRATIS downloaden unter: www.selfleadership.pro

Bildschirmfoto 2018-11-18 um 13.37.56

 

Fokus Self-Leadership besticht durch viele Trainings-Illustrationen, die zur Reflexion anregen. Praktisch auch die Arbeitsblätter zur Vertiefung des Gelernten. Vielleicht ist Fokus Self-Leadership auch deshalb so erfolgreich unterwegs.

Wir sagen jedenfalls DANKE!

Bildschirmfoto 2018-11-18 um 13.53.04

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s